Start > unsere CDs > CD 6, iss. 2011
Menü

CD 6, iss. 2011

1.        

Is It True What They Say About Dixie (Irving Cesar, 1932)

 

B

2.        

 

On The Sunny Side Of The Street (Jimmie McHugh, 1930)

 

B

3.        

Someday You’ll Be Sorry (Ray Sanders, 1944)

 

A

4.        

Beale Street Blues  (W.C. Handy, 1916)

 

B

5.        

At The Jazzband Ball (Nick LaRocca, 1917)

 

A

6.        

Goody Goody (Matty Malneck, 1936)

 

B

7.        

Buddy Bolden Blues (Jelly Roll Morton, 1923)

 

A

8.        

I’m Gonna Sit Right Down And Write Myself A Letter (Fred E. Ahlert, 1935)

 

A

9.        

On A Slowboat To China (Frank Loesser, 1947)

 

A

10.    

Up A Lazy River (Hoagy Carmichael, 1930)

 

A

11.    

Stevedore Stomp (Duke Ellington, 1928)

 

A

12.    

When I Grow To Old To Dream  (Sigmund Romberg, 1935)

 

B

13.    

Exactly Like You (Jimmie McHugh, 1930)

 

B

14.    

What A Wonderful World (George David Weiss, 1968)

 

A

A             20.06.2009 Eckart Gröhn (tp), Tommy Dohrn (tb), Christoph J. Lauff (reeds, voc), Brix Lichtenberg (p), Dieter Prigge (sb), Carsten Meixner (bj), Hermann Wolter (dr)

B             12.06.2010 Dieter Drewing (tp, voc), Tommy Dohrn (tb), Christoph J. Lauff (reeds, voc), Brix Lichtenberg (p),  Dieter Prigge (sb), Carsten Meixner (bj), Hermann Wolter (dr)

(Booklet-Text)

Es ist nicht zu bestreiten – in Schleswig-Holstein herrschen meistens völlig andere, sprich: sehr viel kühlere  Temperaturen als in Louisiana, wo der traditionelle Jazz in und um New Orleans vor über 100 Jahren geboren wurde. Umso mehr freut man sich daher als norddeutscher Jazz-Musiker, wenn es im Sommer dann wieder warm genug ist, um einmal ähnlich wie an der Wiege des Jazz im Freien spielen zu können, ohne dass einem dabei die Finger erstarren.

Stellen Sie sich doch jetzt einfach einmal einen derartigen Sommertag – am besten einen Samstag – in einer nicht ganz so großen Stadt in Schleswig-Holstein vor. Die Sonne scheint, es ist warm, Sie schlendern ganz entspannt über den Marktplatz, und auf einmal hören Sie die Klänge einer Jazzband! Sie gehen der Musik nach und landen auf einem kleinen viereckigen Platz mit Stühlen und Bänken unter Sonnenschirmen, umstanden von alten Gebäuden. Es gibt dort neben einer Gastronomie auch eine kleine Bühne, und auf dieser spielt die Jazzband, deren Sound Sie gehört haben. Sie nehmen Platz und genießen die Atmosphäre.

Dies kann Ihnen wirklich passieren, wenn Sie im Sommer einmal nach Eutin kommen, und wenn Sie dann auch noch Glück haben, ist die Band, die dort für Sie spielt, eine der inzwischen ältesten und bekanntesten Traditional Jazz Bands in Schleswig-Holstein -  „The JOLLY JAZZ FOOLS“! Wir kommen jedes Jahr immer wieder sehr gern nach Eutin auf den kleinen Platz hinter dem Witwen-Palais, direkt neben dem Marktplatz.

Seit einigen Jahren schon schneiden wir die meisten unserer Auftritte mit, und beim Anhören der Aufnahmen aus Eutin entstand in uns irgendwann die Idee, diese einmal zu veröffentlichen. In 2010 nahm diese Idee dann endgültig Gestalt an, und so halten Sie heute nun Live-Aufnahmen der JOLLY JAZZ FOOLS aus den Jahren 2009 und 2010 in den Händen. Sie entstanden an besagter Stelle mitten in Eutin an jeweils einem Samstag am 20. Juni 2009 und am 12. Juni 2010.

Natürlich sind dies keine Studioaufnahmen, aber dafür spiegeln diese Aufnahmen wunderbar die entspannte Atmosphäre wieder, in der wir dort spielten. Für uns war die Auswahl aus der Fülle des Materials nicht einfach. Umso dankbarer waren und sind wir daher unserem langjährigen guten Freund John Evers aus Wien, der  - selbst erfolgreicher Leiter einer der bekanntesten europäischen Festival-Bands und großartiger Trompeter – uns hier mit seiner Meinung und seinem Rat zur Seite stand. Leider ist John kurz danach ganz plötzlich und völlig überraschend verstorben. Die traditionelle Jazz-Szene ist mit ihm wieder um einen großen Musiker und wir um einen schmerzlich vermissten Freund und Kollegen ärmer geworden.

Die technische Aufbereitung der Aufnahmen übernahm in bewährter Weise Alan Murdoch vom Tonstudio Holstein, bei dem wir uns herzlich für seine tolle Arbeit bedanken.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Hören unserer sechsten CD und vielleicht sieht man sich ja einmal an „… some Saturday Morning in Eutin!“

Wir freuen uns drauf!

Christoph J. Lauff im Februar 2011

Powered by CMSimple | Template Design by NMuD